MACHT SPIELE
Leonhard-Frank-Preis 2012
Ankündigung des Mainfrankentheaters Würzburg:
Macht Spiele!
Nacht der jungen Dramatik - Autorentheatertage 2012

3 Stunden - 3 Stücke, szenisch präsentiert von Schauspielern des Mainfranken Theaters Würzburg - zum sechsten Mal wird am 25. Mai 2012 der mit 4000 € dotierte Leonhard-Frank-Preis vom Mainfranken Theater Würzburg gemeinsam mit der Leonhard-Frank-Gesellschaft Würzburg vergeben. Dieses Jahr mit einer kleinen Sensation, denn alle drei der ausgewählten Stücke, die sich gegen über achtzig andere Einsendungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz durchsetzten konnten, stammen von jungen Autorinnen. Sie alle haben sich dem Ausschreibungsthema „Macht Spiele“ angenommen und sich die Fragen gestellt: Nach welchen Regeln funktioniert Theater? Wie kann es uns beeinflussen? Wo verschwimmen die Grenzen zwischen Realität und Fiktion und warum braucht es überhaupt noch neue Theaterstücke? Das Motto „Macht Spiele“, unter dem der diesjährige Leonhard-Frank-Preis vergeben wird ist zweierlei: Zum einen ist es ein inhaltlicher Leitfaden der sich mit der Frage nach Regeln und Formelhaftigkeiten des Theaters beschäftigt. Zum anderen ist es aber auch als Aufforderung zu lesen, als eine Ermutigung und Motivation gerade für junge Autoren, ihre Ideen umzusetzen und einem Publikum zugänglich zu machen.

Das Mainfranken Theater Würzburg lädt ein zur Vergabe des einzigen Literaturpreises der Stadt – ein theatrales, kulturelles und junges Ereignis, dass Sie sich nicht entgehen lassen sollten!

18.00 – 19.00 UHR
Tabea Venrath: „TOYS / TOYS / TOYS oder Hinter meiner
Wand wohnt ein Tier“ (eingerichtet von Daniela Scheuren)

19.00 – 20.00 UHR
Sarah Trilsch: „Ich und die Weltmeere. Weil die Tür vom U-Boot klemmte“ (eingerichtet von Hermann Schneider)

20.00 – 21.00 UHR
Katja Brunner: „bezahlt euren leichenschmaus doch selber“ (eingerichtet von Bernhard Stengele)

IM ANSCHLUSS PREISVERLEIHUNG

Dem Gewinnerstück winkt die Möglichkeit einer Uraufführung in den Kammerspielen des Mainfranken Theaters Würzburg.

Zurück zur Startseite